Aktuelles

Leistungssport

Anja Knapp schafft in Stockholm ihr bestes WM-Resultat

Platz sechs für Anja Knapp beim vorletzten Rennen der Triathlon-Weltmeisterschafts-Serie über eine Sprint-Distanz in Stockholm. Nach 1:03:56 Stunden hatte Knapp die Ziellinie überquert und ihr bisher bestes WM-Resultat erzielt. Leider war sie aber die einzige deutsche Triathletin im Ziel. Ihre Teamkollegin Rebecca Robisch hatte Pech. In der dritten Radrunde stürzte sie auf den Asphalt und musste das Rennen aufgeben. Den Sieg sicherte sich die Amerikanerin Sarah Groff in 1:03:00 Stunden, Zweite wurde Andrea Hewitt (NZL) vor ihrer Landsfrau Nicky Samuels.

Leistungssport

Platz drei für Gregor Buchholz in Stockholm bestes WM-Resultat 2014

Mit Rang drei beim vorletzten Rennen der Triathlon-Weltmeisterschafts-Serie in Stockholm sorgte Gregor Buchholz für das beste deutsche WM-Resultat bei den Herren in dieser Saison. Nach 58:27 Minuten musste sich der Saarbrücker nur den britischen Brüdern Jonathan (57:31 Minuten) und Alistair Brownlee (57:37 Minuten) geschlagen geben, die das Rennen von Beginn an alleine dominierten. Über die Triathlon-Sprint-Distanz von 750 Schwimmmetern, gefolgt von 20 Rad- und fünf Laufkilometern, beendete der zweite DTU-Starter, Franz Löschke das Rennen nach 1:00:27 Stunden auf Rang 38.

Leistungssport

DTU-Trailer zum WTS-Rennen in Stockholm und Gewinnspiel

Stockholm ist die nächste und vorletzte Station der Triathlon-Weltmeisterschafts-Serie. Ein deutsches Quartett will am Samstag möglichst gute Platzierungen erzielen. Als kleine Einstimmung auf die Wettkämpfe in der schwedischen Hauptstadt und als Information von Start- und Sendezeiten anbei ein Video mit Bildern der deutschen Triathlon-Asse für Stockholm. Video anschauen, liken und teilen, bei den Rennen mitfiebern und Daumen drücken...Und auf der DTU-facebook-Seite können alle an einem kleinen Gewinnspiel zum WM-Rennen in Stockholm teilnehmen.

Leistungssport

Vorletztes Rennen der Triathlon WM-Serie 2014 in Stockholm

Schwedens Hauptstadt Stockholm wird am Samstag die besten Kurz-Distanz-Triathleten der Welt zum vorletzten Rennen der Triathlon-Weltmeisterschafts-Serie empfangen. Eine Woche vor dem großen WM-Finale in Edmonton werden noch wichtige WM-Punkte über eine Sprint-Distanz vergeben. Die 750 Schwimmmeter, gefolgt von 20 Rad- und fünf Laufkilometern, werden auch vier deutsche Triathlon-Asse in Angriff nehmen. Anja Knapp, Rebecca Robisch, Gregor Buchholz und Franz Löschke werden die DTU-Farben vertreten.

Leistungssport

Gold durch Kristin Ranwig bei den Youth Olympics im Team

Nach zwei Mal Rang vier im Einzel glänzte bei den Youth Olympic Games in Nanjing (China) nun eine Goldmedaille um einen deutschen Hals. Kristin Ranwig schaffte in der Mixed Team Relay, in der bei den Olympischen Spielen der Jugend Kontinental-Mannschaften gegeneinander antraten, mit dem Team Europa I den Sieg. Ranwig eröffnete die Staffel, in der jeder Athlet einen Triathlon-Super-Sprint absolvieren muss. Ihr folgte der Däne Emil Hansen, die Französin Emilie Mourier und Einzel-Sieger Ben Dijkstra (GBR). Peer Sönksen trat im Team Europa II an, das er als Schluss-Athlet auf Rang fünf brachte.

Paratriathlon

DTU DM Paratriathlon Super-Sprint-Distanz in Viernheim

Die Deutsche Triathlon Union freut sich, dass sich das Organisationsteam des Viernheimer Triathlons entschlossen hat, 2014 erstmals die DTU Deutschen Meisterschaften über die Super-Sprint-Distanz im Paratriathlon auszutragen. Für insgesamt 19 Paratriathleten fällt am Samstag den 23. August 13:30 Uhr der Startschuss im Viernheimer Freibad über die Distanzen von 300 Metern Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren sowie 4 Kilometer Laufen.